Haselnusslikör

Ein Schnaps nach dem Abendessen geht ja immer – vor allem, wenn man mit Freunden zusammensitzt. Hier folgt das Rezept. Wir zeigen dir wie du deinen eigenen Haselnusslikör ansetzt. Es geht ganz einfach und was noch viel wichtiger ist: das Ergebnis wird super lecker! Kleiner Tipp: Setz lieber gleich ein bisschen mehr an. Wie alle guten Dinge braucht so ein Likör nämlich seine Zeit – und weil er so lecker ist, ist er schneller leer ist, als du gucken kannst. Das Ganze eignet sich natürlich auch super als Geschenk oder Mitbringsel.

ZubereitungszeitRuhezeitLevel
25 Minuten6-8 Wochenleicht

Das brauchst du:

Zutaten (für ca.1,5 Liter Likör)
·     500 g Haselnüsse mit Schale
·     600 ml Weinbrand
·     500 ml Wodka (alternativ Korn)
·     2 Zimtstangen
·     2 Vanilleschoten
·     280 g Kandiszucker
Hilfsmittel
·     Einmachglas (5 Liter)
·     Nudelholz
·     wiederverschließbare Tüte
·     Sieb
·     Abfüllfläschchen 

Zubereitung

Schritt 1
Den Backofen auf 200 ° Ober- und Unterhitze vorheizen und währenddessen  die Haselnüsse in grobe Stücke hacken. 

Schritt 2
Die Nüsse in den Ofen geben und so lange rösten, bis sie hellbraun sind (ca. 15 Minuten).
Vorsicht: Sie können schnell verbrennen.

Schritt 3
Lass die Haselnüsse etwas auskühlen, gib sie anschließend in einer wiederverschließbare Tüte und zerkleinere sie, z.B. mit einem Nudelholz oder einer Pfanne.

Schritt 4
Füge nun alle Zutaten in ein großes Einmachglas. Halbiere die Vanilleschote und kratze das Mark aus. Mark und Schote gibst du ebenfalls in das Glas.

Schritt 5
Jetzt heißt es geduldig sein! Der Likör muss jetzt ca. 6-8 Wochen ruhen.

Schritt 6
Nach der Ruhezeit gibst du den Likör durch ein Sieb oder ein sauberes Geschirrtuch. Wenn die Flüssigkeit noch nicht komplett klar ist, kannst du den Likör auch nochmal durch feine Kaffeefilter sieben.

In saubere Flaschen abfüllen und nochmal 1-2 Wochen stehen lassen.

Und “schon” ist er fertig! Dein eigener Haselnusslikör.

Prost!