Süßkartoffel – Die kleine Wunderknolle

Die Süßkartoffel war vor einigen Jahren nur wenig bei uns bekannt. Mittlerweile ist sie jedoch gar nicht mehr aus unseren Küchen wegzudenken. Egal, ob als Beilage oder Hauptgericht –  die Süßkartoffel gehört bei uns zum festen Repertoire in der Speisekammer und wir schätzen sie als nährstoffreiches und gesundes Gemüse. Ursprünglich kommt die Knolle aus Südamerika, mittlerweile wird sie aber auch in Europa und Deutschland angebaut. Wir haben 3 Fakten für dich, die du vielleicht noch nicht über die Süßkartoffel wusstest und zeigen dir Gerichte, die du aus Süßkartoffeln zaubern kannst.

3 Fakten über die Süßkartoffel

  1. Die Süßkartoffel ist keine Kartoffel
    Hättest du das gewusst? Die Süßkartoffel ist zwar eine Knolle und wächst in der Erde, hat aber darüber hinaus kaum mehr Gemeinsamkeiten mit unserer Kartoffel. Während die Kartoffel zu den Nachtschattengewächsen gehört, zählt die Süßkartoffel zu den Windengewächsen und gehören somit einer anderen botanischen Gattung an. Sie werden auch Bataten genannt (1).
  2. Die Süßkartoffel ist gesund.
    Die kleine Wunderknolle enthält wenig Fett und viele Vitamine. Im Vergleich zu unserer heimischen Kartoffel beinhaltet die Süßkartoffel mehr Ballaststoffe, mehr Stärke, aber auch dreimal mehr Zucker. Dafür gibt die Süßkartoffel unserem Körper jede Menge Vitamine. Der Gehalt an Betacoratin in einer Süßkartoffel ist beinahe so hoch wie in Karotten. Unser Körper baut Betacoratin in Vitamin A um, das die Abwehrkräfte stärkt. Außerdem ist die Süßkartoffel ein optimaler Vitamine-E Lieferant. 100g Süßkartoffel decken schon ein Drittel des täglichen Bedarfs ab. Ebenso ist reichlich Kalium in Süßkartoffeln enthalten, das dem Flüssigkeitshaushalt des Körpers zu Gute kommt und überschüssiges Wasser ausschwemmt (2).
  3. Die Blätter der Süßkartoffel kann man essen.
    Die Blätter der Süßkartoffel sind essbar. Sie können zu spinat-ähnlichen Speisen verarbeitet werden. Bei unsere heimischen Kartoffel hingegen ist nur die Knolle essbar, Blätter und Ranken sind giftig. Die Süßkartoffel kannst du übrigens sogar roh essen (1). 😉

Unsere 5 Lieblingsrezepte mit Süßkartoffeln

Süßkartoffel Pommes

Es geht nichts über Pommes. Ganz egal, ob als Beilage oder einfach nur so – Süßkartoffel Pommes gehen bei uns immer. Und du findest sie mittlerweile schon als festen Bestandteil auf sämtlichen Menükarten in ganz Deutschland. Wir haben ein easy Rezept, wie dir Süßkartoffel Pommes knusprig und lecker gelingen.

Süßkartoffel Falafel

Falafel werden traditionell aus Kichererbsen hergestellt. Wir haben etwas experimentiert und haben Kichererbsen mit Süßkartoffel vereint. Herausgekommen sind gesunde Süßkartoffel Falafel mit Sesam, die dem Original in nichts nachstehen. Wir essen sie gerne als Beilage zum Salat, im Wrap oder ganz klassisch mit Hummus.

Süßkartoffel Brownies

Süßkartoffeln sind nicht nur für herzhafte und salzige Gerichte wunderbar geeignet, sondern bieten durch ihren süßen Geschmack auch die perfekte Grundlage für Süßspeisen. Wir haben uns an Brownies aus Süßkartoffeln probiert. Und was sollen wir sagen – man schmeckt kaum einen Unterschied zu “normalen” Brownies. Obendrein sind sie noch gesünder.

Süßkartoffel Gnocchi in Salbei Butter

Gnocchi! Wir lieben Gnocchi! Daher mussten wir die leckeren Teiglinge unbedingt auch mal mit Süßkartoffeln als Basis ausprobieren. Herausgekommen Süßkartoffel Gnocchi, die zwar optisch noch ausbaufähig, aber geschmacklich einfach unwiderstehlich sind. Zusammen mit Salbeibutter und Kirschtomaten geben sie ein perfektes, aber einfaches Gericht ab.

Süßkartoffel Erdnuss Suppe 

Last, but not least kann die Süßkartoffel auch die Grundlage für Suppen sein. Wir waren anfangs auch etwas skeptisch, aber dann total überzeugt: Die Süße der Süßkartoffel ist nicht zu aufdringlich und in der Kombination mit der Erdnuss ist diese Suppe einfach ein Traum in einer Schüssel! Das Rezept für die Süßkartoffel Erdnuss Suppe ist außerdem schnell zubereitet und braucht keine außergewöhnlichen Zutaten.

Quellen:

  1. https://www.zentrum-der-gesundheit.de/ernaehrung/lebensmittel/gemuese/suesskartoffel
  2. https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Trendgemuese-Suesskartoffeln-zubereiten,suesskartoffel116.html

Bildquelle – Titelbild:

pixabay.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.