Frühstückskekse

Das Krümelmonster hat absolut Recht: Kekse sind einfach immer und überall genau das Richtige! Und jetzt können wir sie sogar zum Frühstück essen! Wir haben nämlich ein leckeres Rezept für Frühstückskekse ausprobiert und das hat sich wirklich sowas von gelohnt! Das Ergebnis wollen wir dir natürlich nicht vorenthalten und damit auch du ab sofort zum Frühstück ein paar leckere Kekse knabbern kannst, haben wir hier unser wirklich einfaches Keksrezept für dich. Viel Spaß beim Backen!

ZubereitungPortionenLevel
20 Minutenca. 20 Stückeinfach
Zutaten und Hilfsmittel
Zutaten
· 130g Vollkornmehl
· 80g Haferflocken
· 1 TL Backpulver
· 1 TL Zimt
· ½ TL Salz
· 80g gehackte Walnüsse
· 50g Cranberries oder Rosinen
· 220g geriebene Karotten
· 100ml Ahornsirup
· 80ml Kokosöl
Hilfsmittel
· Rührschüssel
· Messer & Schneidebrett
· Backblech mit Backpapier
Zubereitung

Schritt 1
Heize den Ofen auf 200 Grad Umluft vor. Lege ein Backblech mit Backpapier aus und stelle es schon mal für später bereit.

Schritt 2
Mische alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel. Gib dann die geriebenen Karotten, den Ahornsirup und das Kokosöl dazu und rühre alles gut durch.

Schritt 3
Forme aus dem Teig ca. 20 Cookies und verteile sie auf dem Backblech. Dann kommen die Kekse für ca. 12 Minuten in den Ofen.

Taadaaaa, schon sind deine Frühstückskekse fertig und du kannst dem Krümelmonster Konkurrenz machen 🙂 In einer luftdichten Dose halten sich die Kekse ca. eine Woche – sie werden durch die Aufbewahrung allerdings ein wenig weich. Das tut dem Geschmack aber keinen Abbruch, versprochen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.