einfaches Linsen Curry

Manchmal sind wir etwas unkreativ und haben wenig Lust etwas Aufwendiges zu kochen. Dann gibt es oft etwas Einfaches wie Pasta oder Ofengemüse. Das ist ja auch lecker, aber es fehlt uns dann doch die Abwechslung 😉 Wir haben deswegen mal etwas tiefer in unseren Vorratsschrank geschaut und noch eine Packung grüne Linsen und eine Dose Kokosmilch gefunden. Daraus haben wir, mit noch ein paar anderen Zutaten, die wir Zuhause hatten, ein einfaches Linsen Curry gezaubert, das wir nun öfter mal kochen werden, wenn wir mal wieder ein bisschen faul sind. Das Curry braucht zwar etwas Zeit, aber du musst nicht viel machen. Genau richtig, für einen gemütlichen Tag.

ZubereitungPortionenLevel
50 Minuten3-4einfach
Zutaten und Hilfsmittel
Zutaten
· 400g Reis
· 250g grüne Linsen
· 1 Dose Kokosmilch
· 300ml Wasser
· 1 rote Zwiebel
· 1 Knoblauchzehe
· Stück Ingwer, ca. 2cm
· 3 TL gelbe Currypaste
· 1 TL rote Currypaste 
· 1 TL Currypulver
· 1 TL brauner Zucker
· Saft ½ Zitrone
· Salz & Pfeffer
· 2 EL Kokosöl
Hilfsmittel
· Topf
· Sieb
· Pfanne
· Messer & Schneidebrett
Zubereitung

Schritt 1
Wasche die Linsen in einem Sieb gründlich ab. Schäle die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer und schneide alles in kleine Stücke. Erhitze das Kokosöl in einer Pfanne und brate alles solange an, bis die Zwiebel und der Knoblauch glasig sind. Gib dann die gelbe Currypaste hinzu und brate sie für ein paar Minuten mit an.

Schritt 2
Füge nun Kokosmilch, grünen Linsen und das Wasser hinzu. Würze alles mit Curry, Salz und Pfeffer. Lass die Linsen so lange köcheln, bis sie gar sind. Das hat bei uns ca 35-40 Minuten gedauert. Vergiss nicht, immer mal wieder umzurühren. Koche währenddessen den Reis nach Packunsanweisung.

Schritt 3
Sind die Linsen gar, gib noch die rote Currypaste, den Zucker und den Zitronensaft hinzu und lass alles nochmal kurz köcheln. Verteile das Curry und den Reis auf Teller und lass es dir schmecken.

Das Curry kannst du entweder mit Reis servieren oder mit Fladenbrot essen. Möchtest du eine low carb Variante, esse das Curry einfach pur, das schmeckt auch ganz wunderbar oder koche dir Quinoa statt Reis dazu. Das Curry schmeckt am zweiten Tag nochmal ein bisschen besser. Du kannst es auch einfrieren, dann ist es für etwa einen Monat haltbar. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.