Bliss Balls

Hier kommt schnelle erste Hilfe, wenn das Nachmittagstief dich erwischt hat! Unsere Bliss Balls (auch Energy Balls genannt) geben dir einen neuen Energiekick und bringen dich ganz fix wieder auf Touren. Außerdem helfen sie gegen den kleinen Süßigkeiten Heißhunger, der uns manchmal heimsucht. Die kleinen Energiekugeln werden ganz ohne zusätzliche Süßungsmittel gemacht – es steckt ausschließlich der Zucker drin, der in den Trockenfrüchten enthalten ist. Das macht sie zu einem perfekten Snack für Zwischendurch und das Beste ist: Du kannst sie ganz nach deinem Geschmack variieren. Wir haben hier gleich zwei Sorten für dich – entscheide selbst, welche dir am besten gefällt.

ZubereitungPortionenLevel
10 Minutenca. 8easy peasy
Zutaten und Hilfsmittel
Zutaten
Für die Schoko-Kokos Bliss Balls:
· 100g getrocknete Datteln
· 50g Mandeln
· ½ TL Salz
· 1 TL Backkakao
· Kokosflocken (Topping)
Für die Cashew-Aprikosen Bliss Balls:
· 100g getrocknete Aprikosen
· 50g Cashew Nüsse
· 1 TL Zimt
· gepuffter Quinoa (Topping)
Hilfsmittel
· Multizerkleinerer
· Alternativ: Schüssel & Pürierstab
Zubereitung

Schritt 1
Egal für welche Sorte der Energy Balls du dich entscheidest: Das Grundprinzip ist immer dasselbe. Und das ist wirklich unschlagbar einfach. Schnapp dir einfach einen Multizerkleinerer und gib alle Zutaten (bis auf das Topping) hinein. Dann schredderst du das Ganze einfach so lange, bis eine klebrige Masse entsteht. Wenn du keinen Zerkleinerer hast, kannst du auch einen Pürierstab nehmen. Pass aber auf, dass du ihn nicht überlastest! Falls die Masse zu trocken ist, kannst du ein wenig (!) Wasser oder vegane Milch dazugeben.

Schritt 2
Forme mit den Händen kleine Kugeln aus der Masse. Wälze sie in deinem Topping – und tadaaa, schon bist du fertig. Dieses Rezept ist wirklich kinderleicht.

Beim Topping kannst du dich übrigens so richtig austoben. Chia Samen, gepuffter Amaranth, gehackte Mandeln, Kokosflocken – dem Geschmack sind hier keine Grenzen gesetzt! Im Kühlschrank halten sich die Bliss Balls übrigens gut 14 Tage. Du kannst also gleich ein paar mehr machen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.