Rührkuchen mit Schoko und Zitrone


Unser Herz schlägt für Kuchen jeder Art. Wenn auch noch Schoko und Zitrone mit im Spiel sind, schlägt es gleich noch etwas höher 😉 Unser einfacher Rührkuchen mit Schoko und Zitrone braucht nicht viel Schnick Schnack und keine besonderen Extras. Das heißt aber noch lange nicht, dass er langweilig ist – ganz im Gegenteil! Wenn sich mal spontan Besuch ankündigt, ist er schnell gebacken und du hast ohne viel Aufwand eine kleine Leckerei, die du deinen Gästen anbieten  kannst. 🙂 

ZubereitungPortionenLevel
90 Minuten8einfach
Zutaten und Hilfsmittel
Zutaten
Für den Teig:
· 400g Dinkelmehl
· 270g Zucker
· 1Pck. Backpulver
· 5 Eier
· 2TL Vanillezucker
· 125ml lauwarmes Wasser
· 270ml Speiseöl, z.B. Rapsöl
· 3EL Back-Kakao
· Saft einer halben Zitrone
· etwas Butter für die Backform
Für den Zuckerguss:
· Saft einer halben Zitrone
· 125g Puderzucker
Hilfsmittel
· 2 große Schüsseln
· 1 kleine Schüssel
· Rührgerät
· Backform (ca. 20cm Durchmesser)
· Schneebesen
· ggf. Alufolie
Zubereitung

Schritt 1
Heize den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor. Vermische in einer Schüssel das Mehl mit dem Backpulver, dem Zucker und dem Vanillezucker miteinander. Gib dann das Öl, die Eier und das Wasser hinzu und verrühre alles, bis ein glatter Teig entsteht.

Schritt 2
Füge die Hälfte des Teigs in eine zweite Schüssel. Gib nun jeweils den Zitronensaft und den Backkakao in eine der beiden Schüsseln und rühre den Teig gut durch. Jetzt solltest du zwei Schüsseln mit Teig haben – einen hellen und einen Schokoteig.

Schritt 3
Fette die Backform mit etwas Butter ein. Gib jetzt die Hälfte des Zitronen-Teigs in die Backform. Mache dann dasselbe mit dem Schoko-Teig. Wiederhole das noch einmal, bis die Schüsseln leer sind. Der Kuchen geht jetzt für ca. 50-60 Minuten in den Ofen. Wenn er zum Ende hin etwas dunkel werden sollte, decke den Kuchen mit einem Stück Alufolie ab. Mit einer Stäbchenprobe kannst du überprüfen, ob der Teig gut durchgebacken ist.

Schritt 4
Ist der Kuchen fertig, lass ihn gut auskühlen, bevor du dich an den Zuckerguss machst. Für den Guss verrühre den Zitronensaft mit dem Puderzucker in einer kleinen Schüssel, bis eine dickflüssige Zuckermasse entsteht. Wenn der Zuckerguss noch zu flüssig ist, gib noch etwas mehr Puderzucker hinzu. Verteile alles auf dem Kuchen und lass ihn aushärten.

Easy und lecker – so ist unser Rührkuchen. Mit einem leckeren Kaffee oder Tee und in guter Gesellschaft schmeckt er am Besten! Du kannst ihn aber auch einfach einfrieren und auftauen, wenn du eine süße Aufmunterung brauchst 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.