vegane Himbeer Kokos Törtchen mit Mandeln


Wir haben dieses Jahr Körbeweise Himbeeren gepflückt. Das ist für uns jedes Mal wieder ein kleines Highlight. Das Pflücken macht richtig Spaß, man bekommt frische Himbeeren aus der Region und spart auch noch eine Menge Geld (und Müll) im Vergleich zu den Abgepackten Beeren aus dem Supermarkt. Einige Himbeeren wandern ins Gefrierfach, eine ganze Menge werden genascht und mit den übrigen Beeren probieren wir leckere neue Rezepte aus. Und genauso sind auch unsere veganen Himbeer Kokos Törtchen entstanden. Die Idee dazu kommt aber gar nicht von uns. Das Originalrezept stammt von den Mädels von Zucker&Jagdwurst. Wir haben es ein bisschen abgewandelt und rausgekommen sind diese leckeren Törtchen, für die du nicht mal den Ofen anschmeißen musst. Noch dazu kommen sie ganz ohne raffinierten Zucker aus. Also los geht es mit dem Rezept!

ZubereitungPortionenLevel
40 Minuten + ca. 2 Stunden Kühlzeit6 Stückeinfach
Zutaten und Hilfsmittel
Zutaten
Für die Törtchen:
· 20 getrocknete Datteln
· 100g Mandeln (ungeschält)
· 100g Kürbiskerne
· 2EL Kokosöl
· 400g Vanille Skyr (vegan)
· 400g Kokosjoghurt (vegan)
· 20g Agar Agar
· 200ml Kokosdrink oder Hafermilch
· Abrieb einer Zitrone
· 5EL Ahornsirup (optional)
Für die Soße:
· 300g Himbeeren + ein paar für die Garnierung
· 5 getrocknete Datteln
Hilfsmittel
· 6 Törtchenringe
· Schüssel
· Rührgerät
· Pürierstab
· Messer & Schneidebrett oder Zerkleinerer
· kleiner Topf
Zubereitung

Schritt 1
Los geht es mit dem Törtchenboden. Dafür gibst du einfach Datteln, Mandeln, Kürbiskerne und Kokosöl in einen Zerkleinerer. Wenn du keinen hast, kannst du das Ganze auch von Hand mit dem Messer zerkleinern und dann in einer Schüssel vermengen. Wie grob bzw. fein du die Masse gehackt haben möchtest, liegt ganz bei dir. Wenn du fertig bist, verteilst du sie gleichmäßig in die 6 Förmchen, drückst sie gut am Boden fest und dann kommt das Ganze erst einmal in den Kühlschrank.

Schritt 2
Solange der Boden im Kühlschrank fest wird, kannst du dich um die Creme kümmern. Verrühre dazu den Kokosdrink bzw. die Hafermilch in einem kleinen Topf mit dem Agar Agar und lass die Mischung kurz aufkochen. In einer Schüssel vermengst du den Kokos Joghurt mit dem Vanille-Skyr und rührst dann die Agar Agar Mischung unter. Am besten pürierst du das Ganze, damit eine cremige Masse ohne Klümpchen entsteht. Rühre den Abrieb der Zitrone  unter und – falls du es lieber etwas süßer magst – auch den Ahornsirup. Jetzt verteilst du die Masse auf den mittlerweile ausgekühlten Törtchenböden und stellst die Formen dann wieder in den Kühlschrank. Die Creme benötigt ca. 1,5-2 Stunden, bis sie richtig fest ist.

Schritt 3
In der Zwischenzeit kannst du schonmal die Soße vorbereiten. Püriere dazu einfach die Himbeeren zusammen mit den Datteln zu einem cremigen Soße und stelle sie beiseite. Sobald die Törtchen fest sind, gibst du die Soße darüber und garnierst alles mit ein paar Himbeeren und, wenn du magst, mit einigen gehackten Mandeln.

Fertig sind deine veganen Himbeer Kokos Törtchen, die du ganz ohne Ofen und Zucker zubereiten kannst. Bei uns gibt es die leckeren Törtchen jetzt sicherlich öfter und wir freuen uns auch schon drauf, sie mal mit einer anderen Soße auszuprobieren. Vielleicht mit Pflaumen oder Pfirsich? 🙂 Aber jetzt bist du erstmal dran: Lass es dir schmecken!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.