Granola mit Pecannüssen und Cranberries

Granola ist wirklich eine tolle Art, um in den Tag zu starten. Ob man es pur mit Milch isst oder es als Topping für Joghurt, Obstsalat oder Smoothie Bowls verwendet – Granola passt überall super dazu und bringt eine Extraportion Knusprigkeit auf deinen Frühstückstisch. Bei Müslis aus dem Supermarkt sind oft eine ganze Menge versteckter Stoffe und Süßungsmittel enthalten – bei selbstgemachtem Granola dagegen kannst du selbst entscheiden, was rein kommt. Das ist es auch, was wir besonders an Granola mögen. Denn man kann es toll variieren und es immer wieder neu erfinden. Dieses Mal haben wir uns für eine Variante mit Pecannüssen und Cranberries entschieden. Gesüßt wird außerdem nur mit Honig – und du kannst selbst entscheiden, wie süß es werden soll. Klingt gut oder? Dann nichts wie los!

ZubereitungPortionenLevel
25 Minuten1 Blecheinfach
Zutaten und Hilfsmittel
Zutaten
· 300g Dinkelflocken (zart)
· 80g Pecannüsse
· 50g Cashewkerne
· 50g Kürbiskerne
· 90g Sonnenblumenkerne
· 150g getrocknete Cranberries
· 30g Bananenchips
· 30g Kokoschips
· 6-10EL Honig
· 10EL Raps- oder Kokosöl
· 4EL Zimt
· 1TL Salz
Hilfsmittel
· große Schüssel
· Messer & Schneidebrett
· Backblech mit Backpapier
Zubereitung

Schritt 1
Hacke die Nüsse grob und vermische sie mit allen anderen Zutaten außer den Cranberries, den Bananenchips und den Kokoschips in der Schüssel. Je nachdem, wie süß dein Granola werden soll, kannst du selbst entscheiden, wie viel Honig du dazu geben willst.

Schritt 2
Verteile die Mischung auf dem Backblech und backe das Ganze bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 15-20 Minuten. Schau immer mal wieder in den Ofen, damit dein Granola nicht zu dunkel wird. Sobald es fertig ist, lass es auskühlen.

Schritt 3
In der Zwischenzeit kannst du die Bananenchips, die Cranberries und die Kokoschips in etwas kleinere Stücke hacken. Mische alles unter dein Granola und fülle es auch in Gläser oder eine Dose.

Fertig ist dein selbstgemachtes Granola und du kannst es ab sofort zum Frühstück genießen. Vielleicht probierst du beim nächsten Mal eine andere Sorte aus? Wir mögen auch gerne Paranüsse, Rosinen und Apfelchips – beim variieren kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen. Viel Spaß!

Lass es dir schmecken!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.