veganer Russischer Zupfkuchen

Wir LIEBEN russischen Zupfkuchen! Außen schokoladig und innen schön cremig – das ist für uns einfach die perfekte Kombi. Normalerweise stecken eine Menge tierischer Zutaten drin: Eier, Milch, Quark oder Frischkäse, Butter und so weiter. Aber warum nicht mal eine vegane Variante ausprobieren? Wichtig war uns, dass vor allem die locker cremige Konsistenz bestehen bleibt – denn niemand will einen geleeartigen Zupfkuchen essen. Und das Experiment ist geglückt. 🙂  Unser veganer russischer Zupfkuchen kann mit der “normalen” Variante locker mithalten. Überzeug dich selbst!

ZubereitungPortionenLevel
60 Minuten+ 60 Minuten Kühlzeit1 Kuchenmittel
Zutaten und Hilfsmittel
Zutaten
Für den Schoko-Teig:
· 200g Mehl
· 100g Zucker
· 120g Margarine
· 1TL gemahlene Vanille (optional)
· 1Pck. Backpulver
· 40g Backkakao
· 1 Prise Salz
· 2EL Hafermilch
Für die Füllung:
· 500g Soja- oder Haferjoghurt 
· alternativ: 50/50 veganer Joghurt & veganer Frischkäse
· 1Pck. Vanillepuddingpulver
· 75g Zucker
· Saft ½ Zitrone
Hilfsmittel
· Springform (24 cm)
· Schüssel
· Rührgerät
Zubereitung

Schritt 1
Vermische Mehl, Zucker, die gemahlene Vanille, das Backpulver, das Salz und den Kakao in einer Schüssel. Gib dann die Margarine hinzu und knete das Ganze gut durch. Falls der Teig nicht geschmeidig genug ist, kannst du noch etwas Hafermilch hinzugeben.

Schritt 2
Lege ca. ¼ des Teiges für Schoko Garnierung beiseite und drücke den Rest für den Kuchenboden in die Form. Verteile den Teig so, dass der Boden der Springform komplett bedeckt ist und du mit einen ca. 3 cm hohen Rand hast. Stelle den Kuchenboden dann für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank.

Schritt 3
Heize den Backofen auf 160 Grad Umluft vor und fette dann die Springform ein.

Schritt 4
Nun kannst du dich um die Füllung kümmern. Vermische dafür den veganen Joghurt, das Puddingpulver, den Zucker und den Zitronensaft und verrühre alles zu einer glatten Crème. Gib die Füllung dann direkt in den Teigboden und dekoriere deinen Kuchen mit Teig-Zupfen, die du aus dem beiseite gelegten Schoko-Teig formst.

Schritt 5
Jetzt kommt dein Kuchen für 40-45 Minuten in den heißen Ofen. Schau immer mal wieder hinen – falls er dir zu dunkel wird, kannst du ihn mit einem Stück Alufolie abdecken. Und das war es auch schon – fertig ist dein veganer russischer Zupfkuchen.

Einfach oder? Uns hat der vegane Kuchen auf jeden Fall restlos überzeugt – denn Kuchen, die super lecker schmecken und dann auch noch einfach gemacht sind, mögen wir am liebst 😉 Du auch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.