Mango Curry

Curry gibt es ja in den verschiedensten Varianten. Thai Curry, Madras, Chicken- oder Gemüse Curry, mit oder ohne Kokosmilch, rot, gelb oder grün. Kaum ein Gericht ist facettenreicher und lässt sich so gut auf den eigenen Geschmack anpassen wie Curry. Denn je nach Zubereitungsart und Zutaten ist das Curry mal mehr, mal weniger scharf, herzhaft, süßlich oder pikant. Und das ist es auch, was Curry so beliebt macht. Wir haben uns dieses Mal für ein fruchtiges Mango Curry mit Kichererbsen und Kokosmilch entschieden. Wie scharf es am Ende wird, entscheidest du 🙂

ZubereitungPortionenLevel
40 Minuten4einfach
Zutaten und Hilfsmittel
Zutaten
· 1 Zwiebel, klein gehackt
· 1 Mango
· 1 EL Kokosöl
· 1 Dose gehackte Tomaten
· 1 Dose Kokosmilch
· 1 Dose Kichererbsen
· 1 ½ EL Tikka Masala Paste
· 3-4 TL Curry Gewürz
· 1 TL Kreuzkümmel
· Salz, Pfeffer & Chili nach Geschmack
· etwas frischer Koriander
· 250g Reis als Beilage
Hilfsmittel
· große Pfanne
· kleiner Topf
· Messer & Schneidebrett
Zubereitung

Schritt 1
Fülle einen Topf mit Wasser und koche darin den Reis nach Packungsanweisung. Solange der Reis gart, kannst du dich um dein Curry kümmern.

Schritt 2
Erhitze etwas Kokosöl in einer Pfanne, gib die Zwiebel hinein und lass sie glasig werden. Füge die gehackten Tomaten und die Kokosmilch hinzu und lass das Ganze ca. 5 Minuten köcheln.

Schritt 3
Gib dann auch die abgetropften Kichererbsen dazu und lass allesweitere 10 Minuten köcheln. Gib dann die Gewürze hinzu, lass das Ganze noch weitere 5 Minuten sieden.

Schritt 4
Schneide in der Zwischenzeit die Mango in mundgerechte Stücke und hebe sie dann unter. Schmecke dein Curry zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Chili ab. Richte es mit dem Reis an und serviere es schön heiß – wenn du magst, kannst du auch noch ein wenig frischen Koriander darüber geben.

Schon ist dein leckeres Mango Curry fertig. Lass es dir schmecken!

2 Gedanken zu “Mango Curry

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.