Feuriges Garnelen-Curry

Treibt dich manchmal auch das Fernweh nach Sonne, Strand und Meer rum? Wir sind gerade in so einer Phase, in der wir am liebsten unsere 7 Sachen packen und mit dem Rucksack durch Südostasien reisen möchten. Aber das geht nun mal nicht so einfach. Deshalb dachten wir uns, dass wir uns zumindest eine kulinarische Leckerei in die eigenen vier Wände holen können, um etwas Urlaubsfeeling zu bekommen. Das feurig-scharfe Garnelen-Curry erinnert uns an vergangene Tage im Thailandurlaub. Viel Spaß beim Nachkochen!

ZubereitungPortionenLevel
30 Minuten4easy peasy
Zutaten und Hilfsmittel
Zutaten
· 250g Garnelen
· 1 Stange Lauch
· 1 rote Paprika
· 1 mittelgroße Zucchini
· Ingwer, daumengroß
· 100g Zuckerschoten
· 1 Knoblauchzehe
· 1EL Kokosöl
· 400ml Kokosmilch
· Saft einer 1/2 Limette
· 1 TL rote Curry Paste
· Salz & Pfeffer
Hilfsmittel
· Wok oder große Pfanne
· Messer & Schneidebrett
· Sieb
Zubereitung

Schritt 1
Wasche die Garnelen und lass sie in einem Sieb abtropfen. Vom Lauch brauchst du nur den weißen Teil. Wasche ihn und schneide ihn dann in feine Ringe. Schäle den Knoblauch und schneide ihn in kleine Würfel.

Schritt 2
Wasche das restliche Gemüse. Entkerne die Paprika und schneide sie zusammen mit der Zucchini in mundgerechte Stücke. Schäle den Ingwer und schneide ihn in kleine Würfel.

Schritt 3
Brate in einer Pfanne zuerst die Zwiebeln und dann den Knoblauch an und gib dann den Blumenkohl hinzu. Brate ihn für ca. 5 Minuten an und würze Erhitze das Kokosöl und gib dann Knoblauch und Lauch hinzu. Brate alles an, bis der Lauch schön glasig ist. Gib dann die Paprika und die Zucchini mit einem Teelöffel roter Curry Paste hinzu. Vermenge alles und brate es für ca. 2 Minuten an.

Schritt 4
Gib dann die Garnelen und den Saft der ½ Limette hinzu und brate die Mischung für ca. 3 Minuten weiter. Füge danach die Kokosmilch und die Zuckerschoten hinzu und lass es köcheln, bis die Flüssigkeit sich etwas eingedickt hat. Zum Schluss schmeckst du dein Curry noch mit Salz und Pfeffer ab. Und schon ist es fertig!.

Unser Garnelen-Curry ist total easy peasy und braucht auch nicht viel, um zu gelingen. Dazu passt wunderbar Basmatireis mit schwarzem Sesam. Lass es dir schmecken!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.