Lebkuchen-Likör

In ein paar Tagen ist schon Weihnachten und du brauchst noch ein Geschenk, dass nicht viel kostet und easy peasy – ohne großen Aufwand – gemacht ist? Dann ist dieser Likör mit weihnachtlichen Lebkuchengeschmack vielleicht genau das Richtige für dich. Mit nur 5 Zutaten ist der Likör in kurzer Zeit zubereitet. Das perfekte Last-Minute-Geschenk! 😉

ZubereitungPortionenLevel
30Minutenca. 0,75 l leicht
Zutaten
· 250 ml Weinbrand
· 500 ml Sahne
· 200 g Nuss-Nougat-Creme
· 1 TL Zimt
· 3 TL Lebkuchengewürz
Zutaten und Hilfsmittel
Hilfsmittel
·    Topf
·    Große Schüssel 
·    Schneebesen
·    Sieb
·    Flaschentrichter
·    3 Flaschen a 250 ml

Zubereitung

Schritt 1
Zuerst gibst du die 250 ml Sahne in einen Topf und erhitzt sie. Gib dann die Nuss-Nougat-Creme hinzu und warte, bis sie geschmolzen ist. Rühre ab und zu mal um, damit nichts anbrennt.

Schritt 2
Ist die Schoko-Sahne fertig, vermischst du sie mit den restlichen Zutaten und rührst nochmal alles gut mit einem Schneebesen um. Lass den Likör noch einmal durch ein Sieb laufen, um kleine Rückstände der Nuss-Nougat-Creme aufzufangen.

Schritt 3
Befülle jetzt deine Flaschen mithilfe eines Flaschentrichters mit dem Likör. Nun noch die Flaschen gut verschließen und schon ist er fertig und für ca. 2 Wochen im Kühlschrank haltbar.

Der Likör kam bis jetzt immer gut an! Als kleiner Tipp: Wenn Lebkuchen nicht so dein Ding ist, kannst du auch einfach Spekulatius-Gewürz, Zimt oder etwas anderes als weihnachtliche Note wählen. ☺

P.S.: Der Lebkuchenlikör eignet sich nicht nur super zum Verschenken, sondern auch zum selber Trinken 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.