Geröstete Maronen

Zugegeben, Weihnachten ist nicht unbedingt die Zeit der gesunden Küche. Aber ein bisschen Schlemmen gehört für uns einfach dazu. Noch besser ist natürlich, wenn man lecker UND gesund zusammenbekommt. Und damit sind wir auch schon bei einer der Weihnachtsmarkt-Leckereien  schlechthin: geröstete Maronen! Die leckeren Esskastanien halten einiges an gesunden Inhaltsstoffen (z.B. fettlösliche B-Vitamine, Mangan und eine Menge Ballaststoffe) bereit – und lassen sich einfach zuhause selbst machen. Los geht’s!

ZubereitungPortionenLevel
35 Minuten 2 easy
Zutaten und Hilfsmittel
Zutaten
· 200g frische Maronen
Hilfsmittel
·    scharfes Messer
·    ofenfeste Schüssel

Zubereitung

Schritt 1
Ritze die Maronen an der bauchigen Seite über Kreuz ein. Wichtig ist, dass du die Schale nicht nur anritzt, sondern wirklich bis zum Fruchtfleisch schneidest, da die Maronen sonst im Ofen aufgrund der Hitze unkontrolliert aufplatzen.

Schritt 2
Lege die Maronen mit der angeritzten Seite nach oben auf ein Backblech und röste sie für ca. 20 Minuten bei 200 Grad Umluft im Backofen. Stelle am besten noch eine ofenfeste Schüssel mit Wasser dazu in den Ofen, damit die maronen nicht zu trocken werden.

Schritt 3
Hole die Maronen aus dem Ofen, lass sie einen kurzen Moment abkühlen und entferne nun mit einem Messer die Schale. Wichtig ist, dass du nicht nur die Harte Schale entfernst, sondern auch die dünne Haut der Kastanie, die sich zwischen Schale und Fruchtfleisch befindet, entfernst. Ansonsten erlebst du eine unangenehme Überraschung, wenn du die Maronen essen willst – die Haut sorgt nämlich für ein ziemlich stumpfes Gefühl im Mund – als würde man in eine rohe Banane beißen. Lass die Maronen nicht zu lange abkühlen, denn je kälter sie werden, desto schlechter lässt sich die Haut schälen.

Jetzt kannst du deinen selbstgemachten Weihnachtsmarkt-Snack genießen – wenn du magst, kannst du deine Maronen auch noch mit etwas Rosmarin, Zimt oder Salz würzen. Ganz wie es dir gefällt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.