Holunderblüten Tarte

Uns hat das Tarte-Fieber gepackt! Und mit dieser no-bake Variante erfüllen wir uns all unsere Naschkatzen-Träume. Perfekt für einen gemütlichen Sonntags-Kaffeeklatsch oder um bei den Kollegen mal ein bisschen mit den eigenen Backkünsten anzugeben 😉

ZubereitungPortionenLevel
40 Minuten + 2h Kühlzeit6-8 Stücke – je nach Schnittgröße mittel
Zutaten und Hilfsmittel
Zutaten
Für den Boden:
·   50g Paranüsse
·   50g gemahlene Mandeln
·   150g Vollkorn-Butterkekse
·   150g Butter (alternativ Kokosöl)
Für die Füllung:
·    100g weiße Schokolade
·    200g Crème fraîche
·    100g Frischkäse
·    150g Joghurt (keine Magerstufe verwenden)
·    70ml Holunderblütensirup
·    15 g Sofortgelatine (Pulver)
Hilfsmittel
·  runde Tarteform (24 cm Durchmesser)
·  Zerkleinerer
·  Schüssel & Schneebesen
·  kleiner Topf
·  Schmelzschale oder kleine Schüssel

Zubereitung

Für den Teig:

Schritt 1
Als erstes gibst du die Paranüsse und Butterkekse in den Zerkleinerer, bis sie zu einem groben Pulver gemahlen sind. Gib anschließend die Mischung gemeinsam mit den gemahlenen Mandeln in eine Schüssel.

Schritt 2
Gib die Butter bzw. das Kokosöl in einen Topf und lasse sie langsam schmelzen. Gieße dann die zerlassene Butter zu deiner Nuss-Butterkeks-Mischung und verrühre das Ganze zu einer Masse. Schon ist der Teig für deinen Tarte-Boden fertig.

Schritt 3
Fette die Tarte-Form ein und drücke anschließend mit einem Löffel den Teig gleichmäßig hinein. Jetzt stellst du das Ganze für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank, damit der Boden fest werden kann.

Für die Füllung:

Schritt 4
In der Zwischenzeit kümmerst du dich um die Füllung. Dazu schmilzt du als erstes die weiße Schokolade über einem Wasserbad. Wenn du keine Schmelzschale hast, nimm einfach eine ganz normale Schüssel. Anschließend verrührst du die Schokolade nacheinander mit Crème fraîche, Frischkäse, Joghurt und mit dem Holdunderblütensirup.

Schritt 5
Zum Schluss rührst du noch das Gelatinepulver unter und gießt die fertige Créme sofort in den gekühlten Tarte-Boden. Dann stellst du die fertige Tarte mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank, damit die Créme fest wird. Du kannst die Tarte anschließend mit frischen Holunderblüten, Beeren oder was dir sonst noch einfällt dekorieren, ganz wie es dir gefällt.

Et voilá! Fertig ist die Tarte der etwas anderen Art – ganz ohne Ofen. Sie ist schön frisch im Geschmack und nicht zu schwer – also genau das Richtige für alle, die Süßes lieben. 

Viel Spaß beim Zubereiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.